Acrylnägel schneiden

Acrylnägel schneiden – Wie lassen sich Kunstnägel kürzen?

 

© Voyagerix - Fotolia.com

© Voyagerix – Fotolia.com

Für gewöhnlich greifen viele Liebhaber von gepflegten Nägeln einfach zu einer Nagelschere oder einem Nagelknipser, wenn die eigenen Nägel wieder einmal zu lang geworden sind. Diese beiden Methoden sind relativ schnell umzusetzen, gleichzeitig aber auch effektiv. Auf der anderen Seite wissen all diejenigen, die sich intensiver mit der Nagelgesundheit auseinandergesetzt haben, dass Nagelscheren und Nagelknipser vor allem unter Profis längst verpönt sind. Scheren und Knipser können Nägel brüchig werden lassen, sie aufsplittern und ihre interne Struktur verletzen. Das Ergebnis sind dauerhaft unschöne und weniger strapazierfähige Nägel.

Hände weg von Knipsern und Scheren!

Für Freunde von Kunstnägeln gilt dies gleich in verstärktem Maße. Wer seine Acrylnägel schneiden möchte, der sollte seine Finger unbedingt von Scheren oder Knipsern lassen. Durch den Einsatz dieser beiden Werkzeuge würde der Acrylnagel binnen kürzester Zeit brechen oder splittern. Dies hat nicht nur einen negativen optischen Effekt zur Folge, sondern kann langfristig sogar auch zu Verletzungen oder Entzündungen führen, wenn beispielsweise der Naturnagel ebenfalls angegriffen wird. Darüber hinaus wäre es im Normalfall außerdem auch ein wirklich hartes Stück Arbeit einen Acrylnagel mit einer Nagelschere oder einem Nagelknipser bearbeiten zu wollen. Schließlich ist einer der bedeutenden Vorteile von Acrylnägeln die Tatsache, dass diese sich als deutlich härter erweisen als normale Naturnägel.

Wer seine Acrylnägel schneiden möchte, muss von den klassischen Methoden dementsprechend abweichen, um den aufwendig angefertigten Kunstnagel nicht nur nicht zu verlieren, sondern gleichzeitig auch die eigene Gesundheit zu schonen. Acrylnägel schneiden sich am besten, indem auf das Schneiden verzichtet wird und stattdessen eine Feile zur Hand genommen wird. Mit speziellen Techniken lassen sich die eigenen Acrylnägel hervorragend kürzen und in Form bringen, ohne dabei den Kunstnagel anzugreifen oder den Naturnagel zu verletzen. Allerdings sollte auch hierbei im besten Fall auf eine ausgewiesene Nagelfeile für Kunst- bzw. direkt für Acrylnägel zurückgegriffen werden.

Feilen für Acrylnägel

Es gibt unterschiedliche Feilen, die sich hervorragend für die Bearbeitung eines Acrylnagels eignen. Ein wenig sollten Nagelliebhaber hierbei herumexperimentieren, da die große Vielzahl dafür sorgt, dass praktisch für jeden angestrebten Anwendungsbereich etwas dabei ist. Es gibt die sogenannten Buffer Schleifblöcke, Bananenfeilen, Feilbänder oder auch ganz klassische Feilen, wie sie aus dem durchschnittlichen Alltagsgebrauch schon von vor der Zeit der eigenen Kunstnägel bekannt sind. All diese unterschiedlichen Feilen weisen eine jeweils ganz eigene Körnung auf und werden dementsprechend zu verschiedenen Zwecken eingesetzt.

Mit groben Feilen werden in gewisser Weise die Vorarbeiten geleistet, anschließend sind feiner gekörnte Feilen dazu da, um ein ebenes Ergebnis zu erzielen. Wer sich eine Feile zulegen möchte, sollte darauf achten, dass es sich um Qualitätsware handelt, die nicht bei der Arbeit zerbricht und sich im besten Fall auch desinfizieren und mehrfach verwenden lässt.

Anschließend gibt es für diejenigen, die ihre Acrylnägel feilen wollen, verschiedene Vorgehensweisen und Techniken, die beachtet werden sollten. So kann abschließend noch einmal festgehalten werden, dass es beim Acrylnägel Schneiden eigentlich nicht um ein tatsächliches Schneiden an sich handelt, denn dieses ist und bleibt schädigend für den Nagel. Stattdessen werden die Acrylnägel sanft gefeilt, wobei es auf das richtige Werkzeug ankommt.